Alle Startups sehen

Swicure

Eleganter Datenschutz

Ambitioniert: Yves L. Seganfreddo will seine Schutzhüllen für biometrische Pässe und Chipkarten auch international vermarkten.

 

Haben Sie sich schon auf das Wellensymbol auf ihrer Kreditkarte geachtet? Es zeigt an, dass Ihre Karte kontaktlos ausgelesen werden kann. Von einer Kasse zum Beispiel, wenn Sie bargeldlos bezahlen, aber eben auch von einem fremden Handy, das mit einer frei verfügbaren Lese-App ausgerüstet ist. Für Yves L. Seganfreddo, den Gründer des Startups YLS-Innovation war das eine beunruhigende Vorstellung und er evaluierte den Markt für Schutzhüllen. Was er fand, befriedigte ihn nicht und er begann, mithilfe von Ingenieuren aus seinem Bekanntenkreis Etuis zu entwickeln, die höchsten Ansprüchen an Abschirmung, Tragekomfort und Nachhaltigkeit entsprechen.

«Mitte 2015 lancierten wir die Innovation auf brack.ch», sagt Seganfreddo. Die Schutzhüllen unter dem Namen Swicure liefen gut und deshalb adressiert der 42-jährige nun auch den stationären Handel; und zwar sowohl in der Schweiz als auch im deutschsprachigen Ausland: «Langfristig», so Seganfreddo, «streben wir eine europaweite Präsenz an».

 

Kurs
Yves L. Seganfreddo hat am Business Growth Kurs in 2016 teilgenommen.