Alle Startups sehen

rotavis AG

Rückentraining im Sitzen

Gleitlager statt Federelemente: Der Winterthurer Biomechaniker Daniel Baumgartner hat einen neuartigen Gesundheitsstuhl entwickelt.

 

Jeder zweite Erwachsene leidet an Rückenschmerzen, weshalb in der Schweiz jedes Jahr rund 180 Millionen Franken für ergonomische Büromöbel ausgegeben werden. Besser als einen lädierten Rücken zu schonen, ist es jedoch, ihn zu aktivieren; zum Beispiel auf Stühlen mit Sitzflächen, deren Federung den Rücken veranlassen soll, gegen einen Widerstand zu arbeiten. «Das Sitzen auf Federelementen hat jedoch einen Nachteil», sagt Daniel Baumgartner, Dozent an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissen­schaft, «es beeinträchtigt die Konzentration.» Deshalb hat der Biomechaniker einen Stuhl entwickelt, der seine Beweglichkeit widerstandslosen Gleitlagern verdankt. Eine Crowdfunding Kampagne brachte 60 000 Franken für die Produktion der Nullserie. Baumgartner ist optimistisch: «Der Markt für dynamische Stühle ist noch klein, wächst aber jedes Jahr um 20 Prozent.»

 

Kurs
Daniel Baumgartner hat am Business Growth Kurs in 2014 teilgenommen.