Alle Startups sehen

Pexapark AG

Lernen vom Mitbewerber

Big Data für Windparks: Michael Waldner und seine Partner bauen eine Benchmark-Plattform für Investoren.

 

Die Produktion von Windstrom ist zu einem Riesengeschäft geworden: Weltweit werden jedes Jahr rund 50 Milliarden Dollar in neue Turbinen und Parks investiert. Die Geldgeber sind schon lange nicht mehr nur Energiekonzerne: immer öfter engagieren sich auch private Finanzinvestoren. Sie eruieren einen Standort, erstellen eine Anlage und überlassen den technischen und kommerziellen Betrieb spezialisierten Dienstleistern. «Da die Primärenergie Wind kostenlos ist, ergibt sich die Rendite aus der Effizienz des Betriebs», erklärt Michael Waldner, «und in diesem Bereich ist noch viel zu holen». Er entwickelt deshalb ein Portal, auf dem Investoren ihre Betriebsdaten anonymisiert miteinander vergleichen und Optimierungspotential ableiten können. Im Moment bereiten Waldner und seine fünf Partner die Erfolgsrechnungen einiger europäischer Windparkinvestoren auf. Anfang 2018 soll die Plattform mit Live-Date online gehen. Finanzieren will sich Waldner über Nutzungsgebühren. Der 42-jährige ETH-Ingenieur mit 14 Jahren Berufserfahrung in der Energiewirtschaft zweifelt nicht an seinem Geschäftsmodell: «Wir treffen ein echtes Bedürfnis.»

 

Kurs
Michael Waldner hat am Business Creation Kurs in 2017 teilgenommen.