Alle Startups sehen

EraCal

Abnehmen leicht gemacht

Kampf dem Übergewicht: Josua Jordi hat in Harvard Wirkstoffe gefunden, die bei Tieren das Essverhalten beeinflussen. Jetzt kommt er zurück in die Schweiz.

Der Zebrafisch hat vollausgebildete innere Organe, ein Zentralnervensystem und eine Blut-Hirn-Schranke. Dabei ist er gerademal vier Millimeter lang. «Er eignet sich deshalb gut zur Identifikation von Wirkstoffen, die das Verhalten verändern», sagt der Biochemiker Josua Jordi. Der heute 32-Jährige ging nach seinem Doktorat an der Uni Zürich nach Harvard und befasste sich dort vor allem mit der Suche nach Komponenten, die Übergewichtige bei ihren Diäten unterstützen könnten.

Von über 10 000 getesteten chemischen Verbindungen haben sich 50 als wirksam erwiesen. Jetzt geht es darum herauszufinden, ob das, was bei den Zebrafischen funktioniert, auch bei Mäusen anschlägt. Zu diesem Zweck kehrt Jordi ans Institut für Veterinärphysiologie der Uni Zürich zurück. «Wenn alles gut geht, liegt bis in einem Jahr das ‚proof of concept‘ vor». Nach weiteren zwei Jahren könnte die klinische Erprobung beginnen.

Um das kommerzielle Interesse an einem nebenwirkungsarmen Appetitzügler braucht er sich nicht zu sorgen: Übergewicht ist eine Volkskrankheit. Weltweit geht man von zwei Milliarden potentiellen Patienten aus.

 

Kurs
Josua Jordi hat am Business Creation Kurs in 2017 teilgenommen.