Alle Startups sehen

Cobalytics

Schnelltest auf Rauchvergiftung

Hilfe für Retter: Der chemische Sensor von Michael Felber und Sebastian Imstepf ermittelt die Rauchgaskonzentration im Blut von Brandopfern. 

Manchmal geht die Forschung verschlungene Wege: Am Departement Chemie der Uni Zürich entdeckte eine Forschungsgruppe, dass ein Derivat des Vitamins B12 beim Kontakt mit Blausäure, der giftigsten Komponente von Rauchgasen, die Farbe ändert, und hinterlegte das Patent für eine Bluttestmethode. Mit der Kommerzialisierung der Innovation beauftragte man zwei junge Doktoranden. Im November 2013 legten Michael Felber und Sebastian Imstepf los. «Wir fanden heraus, dass das Potenzial gross ist», sagt Felber. Denn bestehende Tests auf Blausäure sind zeitaufwendig und teuer. Deshalb wird Brandopfern, die einschlägige Symptome zeigen, auf Verdacht ein teures Antidot gespritzt. «Unser Schnelltest», so Felber, «erleichtert die Triage und kann Krankenkassen und Versicherungen viel Geld sparen.»

 

 

Kurs
Michael Felber und Sebastian Imstepf hat am Business Creation Kurs in 2014 teilgenommen.