Alle News & Events

Geballte Entrepreneurship-Power bei STARTUP CAMPUS

Jacques Hefti & Matthias Hölling

Ein Blick hinter die Kulissen: Die beiden STARTUP CAMPUS Co-Directors Jacques Hefti und Matthias Hölling im Fokus

Ihr habt euch schon immer gefragt, wer eigentlich hinter den CTI Trainingskursen von STARTUP CAMPUS steckt? Wir haben für euch die Antwort und möchten euch die beiden Co-Directors von STARTUP CAMPUS Jacques Hefti und Matthias Hölling vorstellen. Wir haben sie gebeten, im Kurz-Interview etwas über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Standorten zu erzählen und was STARTUP CAMPUS für sie einmalig macht. In den letzten 3 Jahren konnte die Initiative über 1000 Gründerinnen und Gründer erfolgreich begleiten.

Den Anfang der Vorstellungsrunde macht Jacques Hefti. Unter seiner Verantwortung finden die Business Concept Trainingskurse mehrmals im Jahr statt. Im nächsten Newsletter stellen wir euch Matthias Hölling, Leiter der Business Creation und Business Growth Module, näher vor und welche Ansichten er in Bezug auf STARTUP CAMPUS vertritt. Aber nun lassen wir Jacques zu Wort kommen und wünschen euch viel Spass beim Lesen!

 

jacques hefti

Jacques Hefti, Leiter der Business Concept Trainingskurse

 

Wie sieht dein Werdegang bis zu deinem jetzigen Verantwortungsbereich bei STARTUP CAMPUS aus?

Jacques: Neben rund zwei Jahrzehnten Industrieerfahrung als Geschäftsleitungsmitglied und Geschäftsführer in der Zulieferindustrie für Retail und im Öffentlichen Verkehr/Tourismus habe ich mehrere Unternehmen mitgegründet und bin bis heute Miteigentümer und Verwaltungsrat in zwei Firmen. Im Rahmen meiner Dozententätigkeit an der ZHAW konzentriere ich mich seit 2010 in Forschung, Lehre und Weiterbildung auf die Bereiche Strategisches Management, Innovation und Entrepreneurship. Daneben berate ich sowohl internationale Unternehmen als auch Startups, wie sie stabile Business Cases schaffen können. Seit 2012 engagiere ich mich intensiv als Co-Direktor von Startup Campus und habe die Modulleitung des Kurses „Business Concept“ übernommen, wo wir jährlich über 200 Entrepreneur zu erfolgreichen Teams zusammenschweissen und bei der Unternehmensgründung unterstützen. Meinen Master of Business Administration habe ich an der Strathclyde Business School in Glasgow gemacht, wo ich derzeit auch einen PhD erwerbe.

 

Welche Vorteile hat die Zusammenarbeit zwischen den beiden Standorten Zürich und Winterthur für den STARTUP CAMPUS? Welches Wissen wird zur Verfügung gestellt?

Jacques: Einerseits treffen ganz unterschiedliche Kompetenzen aufeinander. Der Technopark Zürich als grösster Hub von reiferen Startups in der Schweiz ist seit 25 Jahre die Adresse, wenn es um Startup-Belange geht. Das Center for Innovation & Entrepreneurship der ZHAW School of Management and Law in Winterthur schlägt hier die Brücke zu den Universitäten und Fachhochschulen, etwa durch die Frühphasen-Aktivitäten im Runway Startup Incubator in Winterthur oder Sensibilisierungs-Events wie die ZHAW Startup Challenge, welche alle Standorte Wädenswil, Zürich und Winterthur mit einschliesst. Zudem haben wir mit dem Technopark Winterthur einen zuverlässigen und initiativen Kooperationspartner vor Ort.

 

Was ist eigentlich das Konsortium?

Jacques: Das Konsortium Startup Campus ist ein virtueller Startup Accelerator mit aktuellem Fokus auf Startup Trainings. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich durch die Kommission für Technologie und Innovation des Bundes (CTI) und die Inhalte werden durch die Konsortialpartner erbracht. In Zukunft wollen wir uns vermehrt auch um das Coaching und die weitere Begleitung der Startups nach den CTI Entrepreneurship Trainings kümmern. Dabei können wir auf einen Startup Expertenpool von rund 100 Experten zurückgreifen.

 

Was macht STARTUP CAMPUS für dich einzigartig? Warum glaubst du an das Konzept?

Jacques:

  1. Wir sind unabhängig und neutral. Wer die Unterstützung von Startup Campus in Anspruch nimmt, zahlt keinen Preis dafür: Keine Equity, keine Bindung oder Verpflichtung.
  2. Wir sind in der Frühphase für die Startups da. Wir leisten volle Unterstützung zu einem Zeitpunkt, an dem das Potential nur schwer zu erkennen ist und die Teams kaum positive Resonanz bekommen.
  3. Wir sind nahe an den Universitäten, Hochschulen, Gründerparks und fest im Schweizer Startup-Ökosystem eingebunden. Von der ETH über die Uni Lichtenstein, von der ZHAW in Winterthur, Zürich und Wädenswil bis hin zu Startfeld in St. Gallen und vom Technopark Zürich bis zum Runway Startup Incubator in Winterthur sind alle wichtigen Player im Raum Zürich Ostschweiz mit von der Partie.

 

Wie sieht die Zukunft für STARTUP CAMPUS aus?

Jacques: Startup Campus wird sich weiterhin an der Schnittstelle Wissenschaft/Startup positionieren. Der Fokus wird in Zukunft auf der Digitalisierung des eigenen Geschäftsmodells sowie auf einer längeren Begleitung der Gründerinnen und Gründer über die Startup Trainings hinaus liegen. Neu werden deshalb auch Coaching Leistungen resp. das Matching von Coaches und Startups zu einem zentralen Anliegen von Startup Campus werden.

 

Sei ihr immer gleicher Meinung was das Kursangebot angeht oder gibt es auch mal hitzige Diskussionen zwischen euch?

Jacques: Wir haben einen sehr konstruktiven Austausch und ergänzen uns auch in unseren eigenen Fähigkeiten und Blickwinkeln sehr gut. Die Leitung eines Startup Accelerators in Form eines Konsortiums ist allerdings keine einfache Angelegenheit, weil Leadership in einer virtuellen Organisation ganz anders gelebt werden muss als in einem Unternehmen.

Hitzige Diskussionen sind bisher zum Glück ausgeblieben, obwohl wir natürlich die Themen, die uns wichtig erscheinen, adressieren und auch vertreten. Ich für meinen Teil schätze die Zusammenarbeit mit Matthias sehr und freue mich über die laufenden Fortschritte, die wir als Leitungsteam aber auch als Organisation insgesamt erzielen.

 

Kontakt:

jacques.hefti@zhaw.ch

LinkedIN: https://www.linkedin.com/in/jacques-hefti-98459a/de

Tel.: 079 635 05 32