Alle News & Events

Amphiro – Rettet Knut!

Das Startup Amphiro hat eine Duschanzeige entwickelt, mit welcher du jeden Tag einen Eisbär retten kannst. Auf dem Display des Geräts, welches an jedem handelsüblichen Duschkopf angebracht werden kann, wird mit zunehmendem Warmwasserverbrauch die Scholle kleiner, auf der ein Einbär steht. Das Startup überzeugt nicht nur mit einem tollen Produktdesign, sondern motiviert dadurch zu einem bewussten Umgang mit Energie. Wie das Startup sein Produkt entwickelt hat und was die Marke ausmacht, könnt ihr hier lesen. Wir haben mit Thomas Stiefmeier, Gründer und CEO von Amphiro gesprochen.

Was ist euer Hintergrund? Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Die Gründer von Amphiro sind Ingenieure. Beim Thema Energieeffizienz sind wir darauf gestossen, dass sich viele Projekte und Massnahmen auf Elektrizität konzentrieren (z.B. LEDs) und der Bereich Warmwasser, in den ein grosser Teil des Energiebudgets von Haushalten fliesst, kaum Beachtung fand. Wir haben uns entschlossen, dies zu ändern.

Was wollt ihr mit eurem Vorhaben bewirken? Was motiviert euch?
Mit unseren Produkten möchten wir es Konsumenten ermöglichen, durch spielerische Ansätze grosse Mengen an Energie beim Verbrauch von Warmwasser einzusparen. Das Schöne und zugleich Motivierende dabei ist, dass wir mit der breiten Anwendbarkeit unserer Lösung einen echten Beitrag zur nachhaltigen Nutzung der wertvollen Ressourcen Energie und Wasser leisten.

Arbeitet ihr Voll- oder Teilzeit an eurer Idee? Wie geht ihr mit der Arbeitsbelastung um?
Als Geschäftsführer arbeite ich Vollzeit. Wir konnten bereits ein kleines Team mit 10 Personen aufbauen, von denen einige als Studenten neben ihrem Studium Teilzeit arbeiten.

Wo möchtet ihr in 3 Jahren stehen?
Mittelfristig möchten wir unsere Produkte um Zusatzleistungen ausbauen, welche uns stärker im Bereich Lifestyle verorten. Dabei spielen unsere Apps und die Vernetzung der Produkte eine entscheidende Rolle.

Warum sollte jemand in euer Startup investieren?
Durch die immer stärkere Dämmung von Häusern nimmt das Potential zur Steigerung der Energieeffizienz beim Heizen in Zukunft ab. Die Warmwasseraufbereitung hingegen wird zum grössten Energieverbraucher bei Neubauten. Amphiro besetzt als erstes Unternehmen das Thema Energieeffizienz durch Verhaltensänderung im Bereich Warmwasser mit riesigem Einsparpotenzial, das wir bereits in mehreren Studien nachweisen konnten.

Was war bei der Entwicklung eures Namens und Logos ausschlaggebend und wie habt ihr das Design eures Produktes entworfen?
Beim Namen wollten wir den Bezug zu Wasser herstellen. In der griechischen Mythologie fanden wir mit der Ozeanide Amphiro eine für uns sehr passende Lösung. Der Anfangsbuchstabe spielte für die Sichtbarkeit bei alphabetischer Sortierung von Unternehmen eine nicht unerhebliche Rolle. Für das ästhetische Design haben wir uns Hilfe bei einer Schweizer Design-Agentur geholt.

Welche Rolle spielt eure Markenpersönlichkeit und warum?
Mit unserem aktuellen Produktlaunch (amphiro b1 connected) haben wir auch unsere Webseite und die Apps komplett neu gestaltet. Wir versuchen die eigenständige Marke Amphiro zu etablieren. Dabei hilft uns der in unseren Produkten zum Einsatz kommende Eisbär ganz besonders, da er eine hohe Wiedererkennung zeigte und bereits mit den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt aufgeladen ist.

Webseite:
https://www.amphiro.com/

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=d3dfvzBlkWc 

Impressionen:
Impressionen Amphiro

Pressestimmen:
DIE WELT
RTL 2
theguardian